Im Jahr 1977 wurde die Zeppelin-Kameradschaft Zeppelinheim e.V. in Zeppelinheim, insbesondere von ehemaligen Luftschiffern, also Angehörigen der Luftschiffbesatzungen und Bodenmannschaften, gegründet. Das Ziel, das die Luftschiffer damit verfolgten, war die Tradition und das Wissen um die große Zeit der Zeppeline für nachfolgende Generationen zu erhalten. Zu diesem Zweck wurde auch die Idee eines Zeppelin-Museums in Zeppelinheim verfolgt (nähere Informationen siehe unter "Das Zeppelin-Museum Zeppelinheim"). Bis zum Jahr 2007 stellte der Verein auch die Museumsleitung. 2008 erfolgte die Umbenennung des Vereins in "Verein für Zeppelin-Luftschiffahrt Zeppelinheim e.V.".

Von Beginn an trug der Verein das Wappen der ehemals eigenständigen Gemeinde Zeppelinheim. Der Verein führt Sonderausstellungen, Vorträge und weitere Aktivitäten im Zusammenhang mit der Traditionspflege und Förderung der Luftschifffahrt durch und versteht sich als Anlaufstelle für alle Luftschiffinteressierten.

Der gemeinnützige Verein zählt heute rund 120 Mitglieder in ganz Deutschland.

<<< zurück